Susi Sauber

 

„Krank? Haben Sie manchmal auch das Gefühl, an einer geheimnisvollen Krankheit zu leiden?

Bei mir lief das früher so: Ich beschließe das Auto zu waschen. Als ich zur Tür gehe, sehe ich, dass die Post auf dem Tisch liegt. Na gut, ich möchte ja gern das Auto waschen. Aber zuerst werde ich mal gucken, wer mir geschrieben hat. Ich lasse die Schlüssel auf dem Schreibtisch liegen, lege die Post weg, die mich nicht interessiert, und stelle dabei fest, dass der Altpapiersammler voll ist. Ich werde die Rechnungen und Kontoauszüge im Schreibtisch verstauen und den Altpapiersammler ausleeren, aber wo die Schublade des Schreibtisches schon mal offen ist, könnte ich doch gleich die Schecks ausstellen, um die Rechnungen zu bezahlen.

Wo ist mein Scheckheft? Auweia! Es ist nur noch ein Scheck drin. Mein Vorrat an Schecks ist in der zweiten Schublade des Schreibtisches. Ah, da auf dem Schreibtisch steht ja das Glas mit dem Saft, den ich heute Morgen eigentlich trinken wollte.

Ich werde die anderen Schecks suchen. Aber zuerst muss ich das Glas wegstellen, das steht zu nah am Computer. Ach, dann kann ich den Saft ja auch gleich wieder in den Kühlschrank stellen, er ist ja schon lauwarm.

Ich gehe in Richtung Küche und sehe, dass die Pflanzen Wasser brauchen. Ich stelle das Glas Saft auf das Tischchen und … super! Da ist sie ja, die Brille! Die habe ich den ganzen Morgen gesucht! Die sollte ich besser sofort an ihren Platz räumen.

Ich fülle eine Kanne mit Wasser und nähere mich meinen durstigen Pflanzen. Oh Nein! Jemand hat die Fernbedienung in der Küche gelassen. Und ich habe so lange danach gesucht, als ich eben die Nachrichten gucken wollte. Am besten bringe ich sie gleich dahin zurück, wo sie hingehört. Ich gieße meine Pflanzen ein wenig (ein bisschen gieße ich auch den Boden, den werde ich aber bestimmt gleich sauber machen), werfe die Fernbedienung auf den Sessel und gehe auf die Haustür zu, die ganze Zeit mit dem Gedanken beschäftigt, was es denn noch mal war, das ich eigentlich machen wollte!

Am Ende des Tages ist das Auto nach wie vor schmutzig, die Rechnungen nicht bezahlt, meine Pflanzen haben nicht genug Wasser, um überleben zu können, im Scheckheft ist nach wie vor nur ein Scheck und die Autoschlüssel kann ich beim besten Willen nicht mehr finden.

Als mir klar wird, dass ich den ganzen Tag überhaupt nichts zu Ende gebracht habe, bin überrascht, denn eigentlich war ich doch den ganzen Tag beschäftigt! Ich glaube, ich leide an einer geheimnisvollen Krankheit.

Am besten versuche ich mal was darüber im Internet zu finden. Aber erst mal gucke ich, ob mir jemand eine E-Mail geschrieben hat.“

 Susi Sauber. Aufgeräumt durchs Leben – 2004

Auch wenn ich eigentlich nie auf die Idee komme das Auto zu putzen und glücklicherweise mein Mann alle finanziellen Dinge übernimmt, kenne ich das beschriebene Phänomen leider allzu gut. Oder auch das andere Extrem: Ich habe Zeit etwas zu machen, bin aber überwältigt von den Aufgaben, die mir alle gleich wichtig erscheinen. Also setze ich mich wie erschlagen auf’s Sofa, versuche die Dinge in meinem Kopf zu sortieren – und schon ist das Zeitfenster wieder zu und nichts ist getan.

Mittlerweile ahne ich, dass dies eine Erscheinungsform von ADS/ ADHS sein kann. Dass man auf dem Weg in den Keller vergisst, was man dort wollte. Aber glücklicherweise die volle Waschmaschine vom Vortag entdeckt … Es fehlt der Filter, der hilft sich auf das Eigentliche zu konzentrieren und den Rest auszublenden. Man nimmt so viel in seine Umgebung wahr, mehr als man verarbeiten kann.

Und genau da helfen mir die strukturierten Pläne. Ich tue was da steht. Und wenn ich keine Zeit habe, weil der Alltagswahnsinn gerade noch wahnsinniger wird – kein Drama, ich weiß, dass jede Aufgabe in regelmäßigen Abständen wiederholt wird.

In Susi Sauber werden verschiedene Tätigkeiten unterschieden: tägliche Routinen, die müssen immer erledigt werden. Und die sind auch wirklich machbar, selbst im allergrößten Wahnsinn. Dazu kommen Tagespläne, die helfen den Status quo zu erhalten und Wochenpläne, die Ordnung ins Chaos bringen.

Ich fische mir immer das heraus, was gerade zu unserer Familie passt und fahre seit Jahren gut damit.

Das entsprechende Buch gibt es leider nur noch gebraucht zu wahnwitzigen Preisen, meine Stadtbücherei hat es gar nicht, die Internet-Seite ist nicht mehr aktiv und ich habe auch nur eine Kopie vom Buch.

Aber ich habe Zusammenfassungen der Pläne, die ich hier als download habe. einstellen werde. Wenn ich hoffentlich bald gelernt habe, wie ich einen download einrichte.

Diese Zusammenfassungen passen auf eine A6 Karteikarte und sind nicht so umständlich wie ein Buch oder ein Stapel Kopien.

 

Der Artikel enthält Werbung, weil ich Marken/ Personen/ Blogs/ Orte nenne/ verlinke, für die ich jedoch von den Unternehmen nicht beauftragt wurde, die ich persönlich gut finde, jedoch von denen nicht beauftragt wurde, ich auch kein Geld dafür bekomme … und ist ein redaktioneller Beitrag.
Werbeanzeigen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Deshalb bitte ich dich auch diese Hinweise zu lesen: Wenn ihr auf meinem Blog kommentiert, werden die von euch eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. IP-Adresse) an Akismet-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (Klick auf den entsprechenden Button) und in der Datenschutzerklärung von Automattic, Inc.https://automattic.com/privacy. Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden ich aus Sicherheitsgründen direkt löschen. Grüßle und bis gleich :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.