Mango Eis

Diese Woche brach bei uns ganz unvermittelt der Sommer aus. Nun ja, nicht wirklich, aber in der Sonne fühlt es sich fast schon ein wenig wie Sommer an. Auf jeden Fall reicht es, um die Lust auf Eis in mir zu wecken.
Ja, es gibt total leckere Eissorten in einer Vielfalt zu kaufen, die mich schon fast wieder überfordert. Aber bei selbstgemachtem Eis kann ich steuern, was drin ist (viel weniger Zucker zum Beispiel) und mir macht es auch noch Spaß obendrein. Außerdem geht immer nur eine Sorte, nix mit zu viel Vielfalt.

Da in meinem Obstkorb gerade eine Mango vor sich hin reifte, habe ich sie kurzerhand geschält, püriert, mit Naturjoghurt, geschlagener Sahne und ein klein wenig Zucker vermischt und in die Eismaschine getan. Ich habe kein besonderes Gerät, nur eines aus den alljährlichen Angeboten. Die Rührschüssel steht immer im Gefrierschrank bereit, so dass ich auch gleich starten kann, wenn es mich überkommt.

Leider sind diese einfachen Maschinen nicht dafür gemacht, dass man das ganze Eis als eine große Portion einfrieren kann. Dann kristallisiert es ganz unangenehm, das Eis wird total hart, nix mehr von sahnig-cremig. Aber, in diesen kleinen Schleckeis-Teilen, da klappt es prima. Und so habe ich gerade 16 Mango-Eis im Gefrierschrank und zumindest 2 glückliche Kinder.

verlinkt bei:
Freutag

Advertisements