die drei Pubertiere

Kürzlich hat uns eine liebe Freundin das Buch „Das Pubertier“ von Jan Weiler empfohlen. Es ist schon etwas älter, passt aber gerade hervorragend zu unserer Lebensphase. Wobei wir gerade drei dieser besonderen Wesen beherbergen. Und nicht nur eins.

In den letzten Wochen und Monaten habe ich mir immer wieder verzweifelt die Frage gestellt, welchen Sinn und Zweck diese Phase haben soll. Dann, wenn ich nicht weiß, welche Spur der Verwüstung in unserem Haus ich als erstes beseitigen soll, damit ich nicht im Storchengang durch die Zimmer staken muss. Oder wenn ich  … Ich glaube ich schweige jetzt besser.

Aber so langsam reift ein Gedanke – die Pubertät bereitet nicht nur die Kinder auf ihr Erwachsenenleben vor, sondern auch uns Eltern, unsere Kinder los zulassen. Wir sind ja zumindest grundsätzlich schon begeistert von diesen drei wunderbaren Menschen. (Man merkt, die Pubertät arbeitet schon eine kleine Weile an uns.) Denn am Ende dieser Phase werden wir dann (hoffentlich) so weit sein, dass wir dankbar über einen räumlichen Abstand sein werden. Dass wir sie dann ziehen lassen, ohne dass sie sich schlecht dabei fühlen uns allein zu lassen. Einfach, weil wir sie dann immer noch unendlich lieben werden, und weil wir dann dankbar sind, diese Phase hinter uns lassen können. Dann werden wir uns auf jedes Treffen und jeden Besuch freuen und all der manchmal mühsame Alltag fällt weg. Noch ist diese Vorstellung ganz schrecklich, aber wir haben ja auch noch ein paar Jahre vor uns 🙂

Und mit diesem Blickwinkel fällt es mir einfacher, auch diese Phase mal mehr oder weniger dankbar aus Gottes Hand zu nehmen. Bei allem trägt mich aber die Gewissheit, dass Gott einen guten Plan mit meinen Kindern hat. Und mit uns Eltern auch.

 

Der Artikel enthält Werbung, weil ich Marken/ Personen/ Blogs/ Orte nenne/ verlinke, für die ich jedoch von den Unternehmen nicht beauftragt wurde, die ich persönlich gut finde, jedoch von denen nicht beauftragt wurde, ich auch kein Geld dafür bekomme … und ist ein redaktioneller Beitrag.

Advertisements

Ich freue mich über jeden Kommentar. Deshalb bitte ich dich auch diese Hinweise zu lesen: Wenn ihr auf meinem Blog kommentiert, werden die von euch eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. IP-Adresse) an Akismet-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (Klick auf den entsprechenden Button) und in der Datenschutzerklärung von Automattic, Inc.https://automattic.com/privacy. Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden ich aus Sicherheitsgründen direkt löschen. Grüßle und bis gleich :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.