Schlaaaand – nähen vor dem Anpfiff

Ich gebe es zu – ich mag Fußball. Und Großereignisse wie EM und WM ganz besonders. Wir sind ein wenig untypisch, mein Mann ist froh, wenn es wieder vorbei ist und die Bundesliga noch nicht begonnen hat. Und ich liebe es, in meiner Gemeinde zum Public Viewing zu gehen. Weiterlesen

Advertisements

Strümpfe #2

Nachdem mir Maja von Maja zeigt was versichert hat, die Sockenliebe von CherryPicking wäre gar nicht so schwer, war mein Ehrgeiz gepackt. Ich habe Videos gesucht, Bilder gezoomt und es dann nochmal gewagt. Und siehe da – wir wurden doch Freunde. Weiterlesen

Frühlingsgefühle

Nicht nur der Rhabarber samt Rhabarberkuchen gehört für mich untrennbar zum Frühling dazu.

Zum einen ist da natürlich die Freude, dass es endlich wieder wärmer wird. Wir können dem engen Haus entweichen, der Garten wird für uns zu einem weiteren Zimmer. Damit wird alles andere im Haus, aber auch in mir selbst,  irgendwie auch größer und weiter. Weiterlesen

Hurra Jesus lebt!

Das ist ein Kinderlied, das uns in der Schlunz-Phase unserer Kinder das ein oder andere Ostern begleitet hat. Die CD „Der Schlunz – Rätsel um das Osterei“ lief in Dauerschleife hier im Haus, im Auto, … . Ostern ist ja auf den ersten Blick ein seltsames Fest. Zum einen freut sich jeder, dass endlich Frühling ist, man kann schon die ersten Blumen blühen sehen. Die Luft riecht so anders. Es wird gebastelt und gebacken, das Haus geputzt und geschmückt. Weiterlesen

eine Schlafmaske für mich

Seit dem großen Umräumen steht unser Bett ja wieder an einem neuen, altbekannten Platz. Dabei steht mein Teil des Bettes direkt unter dem Dachflächenfenster. Das ist auch ganz prima so. Ich liebe es einen frischen Luftzug zu spüren, mein Mann eher weniger. Aber jeden Abend mit dieser Kurbel den Laden runter zu drehen und morgens wieder hoch. Und manchmal zu einem kurzen powernap dazwischen nochmal. Das ist nicht wirklich mein Ding. Und es hilft auch nicht gegen die Nachttischlampe. Weiterlesen

Jahreslosung 2018

Es ist eine wunderbare Tradition, dass über jedem Jahr ein Bibelvers steht, der durch das Jahr hindurch begleitet. Und manchmal sogar hindurch trägt.

Zu Beginn des Jahres ist solch ein Vers oftmals sperrig, ich muss mich erst durch die umliegenden Verse lesen, wirken lassen, bin gespannt darauf in der Predigt etwas mehr zu lernen.

Dieses Jahr freue ich mich erst einmal, dass es – wie an Weihnachten – um ein Geschenk geht. Wie es ja bei allem im christlichen Glauben am Ende immer um das Geschenk des ewigen Lebens geht, das uns Gott durch Jesus macht.

Weiterlesen